Iron & Wine | Stadtkonzerte
Iron & Wine
Iron & Wine
Genre
Singer/Songwriter, Folk, Folk Rock, Indie Folk
Herkunft
Chapin, South Carolina, USA

Geschichten in denen Tiere sprechen können und sich wie Menschen verhalten - dies Sam Beams Zusammenfassung zu seinem sechsten Iron & Wine-Album „Beast Epic“. Der aus South Carolina stammende Singer-Songwriter kam in seinen Anfängen über Umwege zur Musik, als Jonathan Poneman von Sub Pop Records eine von Beams frühen Demos zu hören bekam. Der Rest ist Geschichte: Fünf Alben, zahlreiche EPs und Live-Aufnahmen, Kollaborationen mit Musikern wie Ben Bridwell oder Calexico, Soundtracks für Filme und Serien, sowie eine unerschöpfliche Quelle an emotionsgeladenen Geschichten und Melodien.

Iron & Wine erfindet sich zwar auf seinem sechsten Langspieler nicht neu, doch erzählt ein neues Kapitel aus der Welt des bärtigen Troubadours, der ohne das Zureden eines Freundes und einem Vierspur-Recorder wohl nie angefangen hätte, aufs Musikmachen zu setzen. Doch bereits mit seinem Debüt „The Creek Drank The Cradle“ von 2002 war sowohl der Presse, den Hörern wie auch dem sanften Amerikaner selber klar, dass diese Art von harmonischem Indie Folk genau das war, was die Herzen und Ohren vieler angekratzter Herzen brauchten.

Die Lieder auf Alben wie „The Sheperd's Dog“ oder „Ghost On Ghost“ von 2013 haben eines stets gemeinsam: Sie sind reflektierend, aussagekräftig ohne belehrend zu sein und fühlen sich mit ihren sanften Harmonien wie die belebende Umarmung eines guten Freundes an. Für Beam ist Iron & Wine eine Ausdrucksform um über das Menschsein nachzudenken und mit Gitarre oder Banjo über damit verbundene Geschenke und Tragödien zu philosophieren. All dies ohne sich in Schwere oder Tristesse zu verlieren. Zu gerne lässt er auch Heiteres aufblitzen und bereichert seine Folk Konstrukte mit Blues oder Gospel Rhythmen. Das soeben erschienene „Beast Epic“ lädt so zum Verweilen und Mitsummen ein. So auch live im X-tra Zürich am 2. Februar, wo Iron & Wine mit ganzer Band aufspielen und verzaubern wird.

→ Veranstalter: Just Because → Medienpartner: stadtkonzerte.ch

Reinhören
Fr 02. Februar 2018
Fr 02. Februar 2018
Sa 03. Februar 2018
Sa 03. Februar 2018