SYML

SYML

Alternative, Indie Pop
Issaquah, Washington, USA

SYMLs Breakout-Single "Wheres My Love" nähert sich weltweit insgesamt 200 Millionen Streams mit über 50 Millionen YouTube Views. Brian Fennell begann 2016 unter dem Synonym SYML (bedeutet "einfach" auf Walisisch) zu schreiben und aufzunehmen. Er hat das letzte Jahr entweder auf Tour oder in seinem Heimstudio verbracht und an seinem Debütalbum, das am 3. Mai erscheint, gearbeitet.

Fennel schreibt gefühlvolle atmosphärische Pop-Songs, die das Ethos seines musikalischen Ichs einfangen. Mit zartem Klavier, feinen Streicherklängen und seinem souveränem Gesang verkörpern die Songs ein komplettes Freilassen aller Emotionen eine seelische Reinigung durch Musik. "Ich beschreibe meine Musik generell als ziemlich traurig oder dunkel, aber der wirkliche Ursprung, ist ein allgemeines Rätsel, das sich hinter meiner persönlichen Geschichte verbirgt", sagt Fennel. Als Adoptivsohn, entdeckte er seine walisischen Wurzeln erst im erwachsenen Alter und verarbeitet nun seine Herkunft in der Musik, mit seinem Künstlernamen und als Filter, durch den er die Welt betrachtet. Dass er aber auch tanzbare Songs produziert, beweist er zum Beispiel mit "Clean Eyes". Ein hookiger, hymnischer Track, der zeigt, dass er die Fähigkeit besitzt einen Pop-Song zu schreiben und dabei gleichzeitig seinem emotionalen lyrischen Stil und seinem herzzerreissendem Stimmumfang treu zu bleiben. Am Samstag, 19. September spielt SYML endlich seine erste Schweizer Show und zwar im Papiersaal Zürich.

Veranstalter: Mainland Music   Medienpartner: stadtkonzerte.ch

Reinhören

Sa 14. September 2019

Sa 14. September 2019