The 1975

The 1975

Indie Rock, Pop Rock, Electronic Pop
Manchester, England

Sie sind die Band der Millennials und kaum eine Band spaltet so sehr die Gemüter wie sie: The 1975, von Fans innig geliebt, während Kritiker finden, ihre Musik klingt wie alle Popsongs dieser Welt.

Sie jonglieren mit Bausteinen aus sieben Dekaden Popkultur, treiben den Glamour, den einst The Killers in den Indie-Rock eingeführt hatten, auf die Spitze, dazwischen hört man Postpunk-Gitarren und Autotune-Spielereien, Power-Pop- Hooks und 90ies-R'n'B, und auch vor Saxofon-Einlagen schrickt die Band nicht zurück.

Doch mit mehreren Millionen verkauften Alben, Hymnen wie «Somebody Else» oder «It's Not Living» und aufsehenerregenden Shows auf den grössten Bühnen weltweit sowie zwei BRIT Awards als «British Group Of The Year» ist die ehemalige Schülerband aus Manchester die derzeit erfolgreichste Englische Combo zwischen Avantgarde, Pop Glamour und Dark Wave.

Angeführt von ihrem charismatischen Entfant-Terrible Frontmann Matt Healey, der mit der Attitüde des Proto-Rockstars kokettiert, um dann mit großer Sensibilität zu überraschen, beziehen The 1975 auch regelmässig Stellung zu den großen Themen unserer Zeit, wie Migrationspolitik, Rechtspopulismus um Umweltzerstörung. Zuletzt zusammen mit der berühmten Klima-Aktivistin Greta Thunberg, indem sie einen von ihr gesprochenen Aufruf zu zivilem Ungehorsam über ein Klavierbett legten und mit diesem "The 1975" betitelten Song ihr kommendes Album «Notes On A Conditional Form» für die Veröffentlichung am 21. Februar 2020 ankündigten.

Nach ihren drei bisherigen Studioalben "The 1975" (2013), "I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware of It" (2016) und dem letzten November erschienen "A Brief Inquiry Into Online Relationships" wird wohl auch "Notes On A Conditional Form" direkt auf Nr. 1 der UK-Charts landen.

 
Veranstalter
 
Medienpartner

Reinhören

Sa 27. Februar 2021

Sa 27. Februar 2021