46. Winterthurer Musikfestwochen

46. Winterthurer Musikfestwochen

Mi 11.08 - So 22.08.2021 - Steinberggasse, Kirchplatz, Winterthur

Web: www.musikfestwochen.ch

Tickets: TBA


Die Winterthurer Musikfestwochen tüfteln an drei Varianten, die eine Festival-Durchführung dieses Jahr möglich machen sollen. Dabei stehen sie in engem Austausch mit Behörden, Branchenverbänden und anderen Festivals. Zurzeit werden alle drei Varianten weiter ausgearbeitet und die nötigen Abklärungen getroffen. Als Stichtag für die Entscheidung - Stand heute - gilt der 26. April. Spätestens dann wird wieder informiert.

So sehen die drei Varianten momentan aus:

 

VARIANTE 1: DAS ALTSTADTFESTIVAL, WIE MAN ES KENNT
Falls sich die Lage bis im August entspannt hat und es nicht zu all stark einschränkenden Auflagen kommt, werden die Musikfestwochen wie gewohnt in der Altstadt stattfinden. Es ist jedoch denkbar, dass auferlegte Auflagen wie: Sitzplatzpflicht, eine Sektorentrennung oder drastische Kapazizätsbegrenzungen die gewohnte Durchführung nicht möglich machen können. Für diesen Fall planen die Winterthurer Musikfestwochen Alternativen.



VARIANTE 2: DIE «GROSSE» ALTERNATIVE
Falls obengenannte Auflagen zwingend sind, werden die Musikfestwochen vorübergehend aus der Altstadt wegziehen. Geplant ist, das Festival an mehreren Orten mit mehreren Bühnen durchzuführen, an denen es Platz hat für Konzerte mit Sitzplatzpflicht. Der Charakter der Musikfestwochen wird jedoch bestehen bleiben.



Die französische Regierung hat diese Woche beschlossen, dass für sämtliche Festivals eine Obergrenze von 5'000 Personen sowie eine Sitzplatzpflicht gilt. Solche Bestimmungen nimmt das Organisationskomitee als Ausgangslage für die Planung. Auch bei der «grossen» Alternative wird davon ausgegangen, dass das Programm grösstenteils bestehen bleibt und auch kostenpflichtige Konzerte möglich sein werden.



VARIANTE 3: DIE «KLEINE» ALTERNATIVE
Falls es zu einer Obergrenze für Veranstaltungen kommt (z. B. 1'000 Personen) muss mit grossen Abstrichen, was das Programm und die Angebote betrifft, gerechnet werden.

 


FÜR EUCH
Der gewählte Weg bedeutet für den Verein Winterthurer Musikfestwochen und alle Involvierten einen erheblichen Mehraufwand und birgt viele Risiken. Doch das nehmen wir gerne auf uns, denn: Wenn es irgendwie möglich ist, sollen die Musikfestwochen stattfinden. So oder so. Wenn nicht in alter, dann in neuer Form. Für die Musikfans, die Auf-der-Gasse-Schwatzenden, die Foodies, die 1'000 treuen Freiwilligen. Für die Veranstaltungsbranche und die Gastronomie. Für die Musiker*innen und die Kulturschaffenden. Und für eine lebenswerte Kulturstadt.
 
 
 
Artwork by art.I.schock