Sampa The Great überzeugt im Zürcher Exil mit tiefgründigen Texten
Sampa The Great überzeugt im Zürcher Exil mit tiefgründigen Texten

Sampa The Great - Di 29.11.19 - Exil, Zürich

Vor ausverkauftem Haus präsentiert die Rapperin Sampa the Great am Dienstag Abend ihr Album «The Return» im Rahmen ihrer ebenfalls ausverkauften Europatour. Die Stimmung ist entsprechend erwartungsvoll. Es begrüsst Opener Silent Jay, der auch das Album produziert hat, mit Smooth R’n’B und HipHop Beats, bei denen schon langsam die ersten Köpfe im Takt nicken und die Hüften gelockert werden.

Die 5köpfigen Crew in rotem Gospelgewand eröffnet die Show und Sampa betritt die Bühne. Wer lediglich ihre tiefe, prägnante Stimme kennt ist beeindruckt, dass diese aus der nur knapp 1,65m grossen, zierlichen Frau sprudelt, die eine enorme Bühnenpräsenz hat. Mit «Freedom» und «Energy» zieht sie umgehend alle in ihren Bann. Jeder Song wird von einer kleinen Anekdote eingerahmt. Denn Sampa will ihr Publikum mitnehmen auf ihre Suche nach Identität, Heimat und Freiheit. Sie sagt, es sei schon verrückt auf einem anderen Kontinent quasi Tagebucheinträge mehrerer Jahre auszubreiten. "You’re literally making our dreams come true“. Dabei betont sie immer wieder, wie wichtig ihre Herkunft für ihre Musik ist. Die Sambische Flagge hängt an ihrem Mikroständer. Geboren in Sambia, aufgewachsen in Botswana und jetzt wohnhaft in Australien ist es für die 26-jährige unglaublich wichtig, sich ihrer Wurzeln zu besinnen und dabei auch andere Frauen zu ermutigen, ihr Ding zu machen. Sampa the Great überzeugt mit tiefgründigen Texten, die ihre Zuhörer*innen bekräftigen sich vom inneren Spirit lenken zu lassen. Immer wieder dreht sie sich um, geht in die Knie, wie um kurz in sich zu gehen und dann eine weitere kraftvolle Botschaft ans Publikum zu richten. Das wiegt sich im Takt zu den geschmeidigen Flows, singt selbst auf Bemba - Sampas Muttersprache - mit und wippt mit den Armen. Höhepunkt ist der Tanz in der Masse bei dem Sampa für ihre Fans zum Greifen nah wird. Feinster feministischer Genuss für alle HipHop Freunde.

Danke für den grossartigen Abend: We let love through!

 

ARTIST
 
LOCATION
Mittwoch, 27. November 2019 | lea