Interview mit Jason Swinscoe (The Cinematic Orchestra)
Interview mit Jason Swinscoe (The Cinematic Orchestra)

Ich habe nach dem jazznojazz Eröffnungskonzert von The Cinematic Orchestra Gründer und Leader Jason Swinscoe getroffen und mit ihm über das neue Album, den Auftritt in Zürich und seine Lieblingskomponisten gesprochen, und bin dazu noch in den Genuss seiner fancy Caramel-E-Zigarette gekommen. Von Judith Affolter

 

Unsere Bilder vom Konzert von The Cinematic Orchestra gibt es HIER

Hallo Jason, schön nimmst du dir kurz Zeit für uns

Hi, sehr gerne. Magst du einen Zug Nikotin mit Caramelgeschmack?

O ja danke, wir haben uns während dem Konzert gefragt was du da wohl auf der Bühne rauchst.

 

Wie war die Show für euch heute hier am Eröffnungsabend des jazznojazz in Zürich?

Es war eine speziell gute Stimmung hier in Zürich, die Mauer zwischen Bühne und Publikum war rasch gefallen und der ganze Raum fühlte sich als Eins an. Äusserst unterhaltsam und ein Gutelaunefaktor war für mich und die ganze Band zudem der fröhlich tanzende Herr in Gelb-Orange in der ersten Reihe. - Schön warst du auch da, Charlie :)

 

Kannst du mir bereits etwas über das kommende Album und allfällige neue Zusammenarbeiten verraten?

Das neue Album kommt im Frühling 2017 raus, ein fixes Datum ist aber noch nicht festgelegt. Es sind intensive und lange Arbeiten und es ist bereits Material für zwei weitere Alben entstanden. Der letzte Schliff im Studio folgt dann aber noch nach der Tournee. So schnell publiziere ich nichts, ich feile so lange an einer Aufnahme bis jedes Tönlein perfekt ist, und ich gebe mich weiss Gott nicht schnell zufrieden (lacht). Es sind zwei Überraschungssänger beim neuen Album mit von der Partie, leider kann ich aber keine Namen verraten (Swinscoe verschmitzt). Für die Tournee sind jedenfalls Gastauftritte von Thundercat, Gilles Peterson und Jameszoo geplant.

 

Seit dem letzten Studioalbum «Ma Fleur» sind neun Jahre vergangen, aber Swinscoe hatte in der Zeit einige Projekte. Unter anderem komponierte er den preisgekrönten Soundtrack für den Disneynature-Film «The Crimson Wing: Mystery of the Flamingos», welcher ihm ein ganzes Jahr abverlangte. Zum Thema kommende Zusammenarbeiten mit bekannten Künstlern wie Lou Rhodes und Patrick Watson kann er noch nichts preisgeben.

 

Wie sieht es mit neuen Filmmusikprojekten aus?

Zurzeit stehen keine neuen Filmmusikprojekte an.

 

Was hörst du dir so an?

Ich höre viel klassische Musik, um mich zu ‚re-setten‘, zu fokussieren und runterkommen von all dem Lärm und den Ablenkungen die das Leben so bietet. Zu meinen Lieblingskomponisten gehören Gorecki, Liszt und Bach. Und wenn ich doch mal Nicht-Klassik höre, dann momentan Jamie XX, den ich sehr bewundere.

 

Danke, Jason! Ich freue mich bereits auf das neue Album, die erste Single «To Believe feat. Moses Sumney» hört sich sehr vielversprechend an.

Danke dir, alles Gute!

Donnerstag, 03. November 2016 | judith