Agnes Obel

Agnes Obel

Singer/Songwriter, Folk
Kopenhagen, Dänemark

Mit dem Song «Island Of Doom» hat die dänische Sängerin, Komponistin und Pianistin Agnel Obel soeben einen brandneuen Song für ihr kommendes Studioalbum «Mytopia» veröffentlicht, welches am 21. Februar erscheint.



Mit magischen Stücken wie "Riverside" oder "Familiar" hat sich Agnes Obel europaweit als filigrane und herausragende Künstlerin in ihrem Feld etabliert und weit über eine Million Exemplare ihrer Alben "Philharmonics" (2010), "Aventine" (2013) und "Citizen Of Glass" (2016) verkauft. Ihre Songs wurden über 250 Millionen Mal gestreamt und laden mit ihrer geheimnisvoll hypnotisierenden und authentischen Art zu einer träumerischen Woge aus Klavier Finessen, hauchzartem Gesang und hallend-schöner Mystik ein.

Die detailreichen Arrangements präsentiert die in Berlin lebende Singer-Songwriterin als gekonnte Mischung aus Folk-Einflüssen, klassischen Etüden am Klavier und popmusikalischer Leichtigkeit. Zu Obels Einflüssen zählen Joni Mitchell und Claude DeBussy, währenddessen Medien und Musikliebhaber oft auch Parallelen zur Norwegerin Ane Brun, Feist und Sophie Hunger ziehen.

Nun kehrt die bei Kopenhagen geborene Musikerin mit neuer Musik zurück, nachdem sie unlängst eine neue Zusammenarbeit mit der renommierten Deutsche Grammophon / Universal Music bekannt gab. Nebst frischen Klängen verspricht die mehrfach mit Platinum ausgezeichnete Komponistin und Sängerin im Frühjahr 2020 bannende Live Momente. Während der dreimonatigen Tour kehrt Agnes Obel Anfang März unter den 15 anstehenden Ländern auch in die Schweiz zurück.

Veranstalter: Just Because   Medienpartner: stadtkonzerte.ch

Reinhören